06 11 - 72 44 112

FAQ – Oft gestellte Fragen zum MPU-Seminar

„Warum ist das MPU-Seminar so günstig?“

Wir hören oft von unseren Teilnehmern, dass sie im Vorfeld unseres MPU-Seminars von anderen MPU-Vorbereitern Angebote bekommen hatten, die nicht selten mehrere tausend Euro kosteten. 1.000 bis 3.000 Euro sind keine Seltenheit. Kürzlich hörten wir sogar von einem Angebot in Höhe von 6.750 Euro!

Unsere Erfahrung: Der Preis hat nicht automatisch etwas mit Qualität zu tun. Im Gegenteil: Viele MPU-Betroffene sprachen bei überteuerten Angeboten schlichtweg von „Abzocke“. Manche hatten sich auf teure Angebote wirklich eingelassen, weil sie es nicht besser wussten und kamen enttäuscht zu uns. Zunächst waren sie kritisch, wie wir wohl arbeiten würden. Am Ende kam aber durchweg die erfreuliche Bemerkung, dass sie bei uns für einen Bruchteil des Geldes sogar weitaus mehr für sich mitnahmen als bei vielen anderen MPU-Vorbereitern, die am Ende einfach nur viel kosteten und nicht hielten, was sie versprachen.

Die Frage lautet also nicht: “Warum ist das MPU-Seminar so günstig?”, sondern: Warum sind andere Angebote so teuer?”

Unser Anspruch:

  1. Durch Qualität überzeugen. Wir wollen zufrieden Kunden, die uns weiterempfehlen.
  2. Bezahlbare MPU-Vorbereitung für jedermann anbieten. Zwar leben wir von unseren Dienstleistungen, wollen uns dabei aber nicht bereichern.

 

„Ich habe von ähnlichen Angeboten gehört“

1. Gehen Sie kein Risiko ein: Wählen Sie das Original (das erste und langjährigste MPU-Seminar dieser Art). Achten Sie für entsprechende Qualität auf die Echtheit (original nur unter www.mpu-seminar.de).

2. Das MPU-Seminar ist eine vollständige MPU-Vorbereitung: Bitte lassen Sie sich nicht von sogenannten “Basisseminaren” täuschen, die (wie der Name ja schon sagt!) in wesentlich kürzer Zeit oft nur auf oberflächliches Grundwissen eingeht. In diesen Seminaren wird oft nicht viel Neues vermittelt, sondern nicht selten vor allem aufgezeigt, was Sie noch nicht können – um dann weitere Angebote unterbreiten zu können.

Diese meist „Basisseminar“ genannten Angebote werden von anderen Anbietern manchmal sogar als Werbemaßnahme verstanden: MPU-Betroffene werden gutgläubig durch einen niedrigen Preis angelockt und im Basisseminar erfahren Sie dann, dass Sie viele weitere, teure Beratungen buchen sollten. Auch erhalten sie oft nur sehr oberflächliche Begleitunterlagen. Allein die Kürze dieser Basis-Seminare sollte Sie zum Nachdenken bringen: Diese gehen nämlich oft nur über wenige Stunden an einem Tag.

→ Das hat nichts, aber auch gar nichts mit unserem original MPU-Seminar gemeinsam!
(achten Sie auf Echtheit – nur unter www.mpu-seminar.de)

Wir vom MPU-Seminar legen größten Wert auf Qualität und zufriedene Kunden. Wir kalkulieren unsere Preise sehr moderat und wollen uns nicht an MPU-Betroffenen bereichern. Als Teilnehmer am MPU-Seminar erhalten Sie das Maximum an Wissen und Aufarbeitung zu einer erschwinglichen und fairen Teilnahmegebühr.

 

„Genügt ein Wochenende?“

Vorab: Das MPU-Seminar ist nicht kurz! Es ist kompakt und intensiv.

Das Seminar ist von der Länge her sehr viel länger, als viele andere Vorbereitungsmaßnahmen.  Viele andere MPU-Vorbereitungen gehen nur über ca. 6-10 Sitzungen (45 Minuten) und sind damit wesentlich kürzer als unser MPU-Seminar.

Das MPU-Seminar ist weitaus länger und intensiv:

  • Es geht über 16 Zeiteinheiten von je 45 Minuten. Mehr als die allermeisten anderen MPU-Maßnahmen, von denen unsere Seminar-Teilnehmer berichten. Selbst, wenn andere Maßnahmen länger waren, berichten nicht selten unsere Seminar-Teilnehmer, dass Sie im MPU-Seminar über ein Wochenende mehr aufarbeiten konnten und erfuhren, als über lange Zeit in vorherigen Vorbereitungen.
  • Sie haben die Möglichkeit, an einem Wochenende durchgehend tief in die Inhalte der MPU einzutauchen und sich so intensiv mit Ihrer MPU zu befassen. Dadurch vergessen Sie nicht von Mal zu Mal alles bisher Besprochene. Auch wechselt dabei nicht die Gruppe oder der Dozent. Sie sind in der gleichen Gruppe mit dem gleichen Seminarleiter. Mit einem klaren, erfolgreichen Konzept.
  • Es enthält einen ausführlichen Seminarordner, in dem Sie alles, was wir erarbeiten, Zuhause in Ruhe nacharbeiten können – so haben Sie die Möglichkeit, sogar viel, viel mehr Zeit für Ihre MPU-Vorbereitung zu haben!
    Alles, was wir gemeinsam erarbeiten, können sie geordnet und schriftlich festhalten – es geht keine Information verloren. (in Einzelsitzungen wir oft nur gesprochen, selten Arbeitsergebnisse schriftlich festgehalten!)
  • Es gibt keine unnötigen Inhalte (Zeitfüller) und enthält komprimiert nur das, was sie wirklich benötigen – so ist mehr Zeit für Ihre Aufarbeitung und die wichtigen Informationen (wir halten Sie nicht hin, um weitere Angebote an Sie zu verkaufen).
  • Das MPU-Seminar ist als Workshop aufgebaut, in dem die Teilnehmer jederzeit mitarbeiten, Fragen stellen und sich mit anderen austauschen können.

 

„Unterlagen zu bekommen ist doch selbstverständlich“

In etlichen MPU-Vorbereitungen erhalten Sie entweder gar keine Unterlagen oder nur ein paar Seiten zur allgemeinen Information. Das mag nun übertrieben erscheinen, ist aber blanke Realität. Manche MPU-Vorbereiter haben schlichtweg kein Interesse daran, dass Sie dadurch weniger Sitzungen buchen.

Dazu kommt: Unsere Unterlagen sind professionell aufgearbeitet und sind aus jahrelanger Erfahrung heraus entstanden. Die wichtigsten Informationen für Sie herauszukristallisieren und Ihnen zur Verfügung zu stellen, ist die wahre Kunst beim Entwerfen von Seminarunterlagen.

Wir geben Ihnen darüber hinaus nicht nur Informationen zum nachlesen, Sie können mit unseren ergänzenden, speziellen Arbeitsblättern gemeinsam mit uns Ihren Fall aufarbeiten, strukturieren und aufschreiben – so geht nichts aus dem MPU-Seminar verloren: Sie kommen mit Ihren eigenen, individuellen Lösungen nach Hause und können sogar dort bequem an Ihrer MPU-Vorbereitung weiterarbeiten!

 

 

„Sind Einzelsitzungen für mich nicht besser?“

Einzelsitzungen können angebracht sein, wenn Sie intensiv (beispielsweise psychotherapeutisch oder allgemein psychologisch) an sich arbeiten wollen. Einzelsitzungen sind aber nach unserer Erfahrung zur MPU-Vorbereitung nicht automatisch vorteilhafter, da beispielsweise oft nicht mit Unterlagen und Arbeitsblättern gearbeitet wird. Das hat zur Folge, dass die Ergebnisse mühsamer Aufarbeitung am Ende der Sitzungen oft wieder schnell vergessen sind. Zumal zwischen den Sitzungen nicht selten 1 bis 4 Wochen liegen.

Des weiteren soll zu Einzelsitzungen gesagt sein, dass es unserer Meinung nach sehr auf den beratenden Verkehrstherapeuten ankommt. Viele MPU-Betroffene berichten, dass sie bereits nach dem ersten Kontakt oder nach den ersten Gesprächen von Ihrem MPU-Berater enttäuscht oder sogar abgeschreckt waren. Beim MPU-Seminar gehen Sie auf Nummer sicher: Nick Melekian ist etablierter Verkehrstherapeut und Seminarleiter mit jahrelanger Erfahrung.

Einige Vorteile des MPU-Seminars:

  • Wir arbeiten nur mit überschaubaren Gruppen (stark begrenzte Teilnehmerzahl) und können daher jederzeit auf Ihre Fragen und Ihren persönlichen Fall eingehen. Auch wenn Sie meinen, dass Ihr Fall sehr speziell sei, lassen Sie überraschen, wie viele andere MPU-Betroffene in einer ähnlichen Situation sind. Hierzu kann es sogar hilfreich sein, sich in den Pausen auch mit anderen Teilnehmern austauschen zu können. Das ist in Einzelsitungen nicht möglich.
  • Wir arbeiten mit bewährten, sehr ausführlichen und professionell aufgearbeiteten Seminarunterlagen (siehe oben).
  • Das MPU-Seminar hat eine klare Struktur. Sie wissen jederzeit wo Sie gerade stehen, und was noch auf Sie zukommt. Viele MPU-Betroffene beschreiben hingegen, dass sie in Einzelsitzungen nie wussten, wie lange sie noch hingehen sollten, was genau erarbeitet werden sollte und was noch alles an Aufarbeitung und Wissen auf sie zukommen sollte. Diese Transparenz haben Sie jedoch bei uns im MPU-Seminar jederzeit!
  • Sie können sich in Pausen und während des Seminars mit anderen MPU-Betroffenen austauschen. So haben Sie die Gelegenheit, Ihren Fall und Ihre Auffälligkeiten besser einzuordnen. Unsere Seminarteilnehmer empfinden diese Möglichkeit als sehr beruhigend und als ein weiteres großes Plus, anstatt in Einzelgesprächen nicht genau zu wissen, wo Sie mit Ihren Auffälligkeiten eigentlich im Vergleich zu anderen MPU-Betroffenen stehen.
  • Nur dann, wenn Sie nach dem Seminar das Gefühl haben, dass Sie noch etwas ganz Bestimmtes aufarbeiten oder sich vor der MPU schon einmal vorab testen lassen wollen, bieten wir auch Einzelsitzungen an (zum Beispiel als „MPU-Test“). Die meisten Teilnehmer benötigen diese jedoch nicht, weil sie nach dem MPU-Seminar gemerkt haben, dass das Seminar sehr gezielt hilft und durch die Beschränkung der Teilnehmerzahl bereits auf jeden persönlichen Fall individuell eingegangen wird.
  • Top-Seminarleiter: Nick Melekian ist sehr erfahrener Verkehrstherapeut und Top-Trainer mit jahrelanger Erfahrung.
  • Faire, transparente Preise: Wir haben immer wieder auch Teilnehmer bei uns im MPU-Seminar, die beschreiben, dass sie in weitaus teureren Einzelsitzungen über Monate weniger für sich mitnahmen, als bei uns im bewährten MPU-Seminar an einem Wochenende. Es ist traurig, so etwas zu hören!

Einzelsitzungen sind also keineswegs zwingend und automatisch und immer die bessere MPU-Vorbereitung.

 

Gehen Sie keinen Kompromiss ein, sichern Sie sich noch heute Ihren Termin: Plätze sind begrenzt!

Jetzt hier anmelden