06 11 - 72 44 112

Ein Promille Radler

Dieses Gedicht wurde von einem Teilnehmer des MPU-Seminars der MPU-Vorbereitung Melekian geschrieben. Wir dachten uns, bei so viel Kreativität hat es dies auf unsere Website geschafft!

Selbsterkenntnis eines Auffälligen

Die Polizei-Kontrolle war sehr fies,
mein Rad-Ausflug war wirklich mies,
das Fähnlein wurde intensiv gerochen,
jedoch hab ich mir nichts gebrochen.

Ich musste pusten, in der Wache sitzen,
das Messergebnis brachte mich ins Schwitzen.
In meiner Blutbahn wurde Sprit gefunden,
die Furcht im Kopf bleibt viele Stunden.

Die Staatsanwaltschaft bleibt da oft sehr kalt,
der Angeklagte ist aschfahl und wirkt sehr alt.
Ihr Rat unt Tat hilft großes Leiden lindern,
durch Schulung kann man Ungemach verhindern.

Sprit-Konsum und Fahren trennen,
nur dazu kann ich mich bekennen.
Will ich weiter Auto fahren,
muss ich Abstinenz bewahren.

Aus diesem Vorfall habe ich gelernt,
Alkohol wird vor der Fahrt entfernt.
Bei diesem starken, heutigem Verkehr,
geht etwas anderes gar nicht mehr.

Dem Fahrverbot will ich entkommen,
darum wird jetzt sich Zeit genommen.
Dem Schulungsleiter danke ich schon sehr,
Promille-Fahrten gibt es jetzt nicht mehr.

Ich lasse jetzt solch dumme Sachen,
juristisch wird es sonst sehr krachen.
Ich danke nochmals für die vielen Sachen,
will unbeschwert mal wieder lachen.

Jürgen S.,
Schreiber nur,
Satzbau-Bastler,
Frohnatur.

 

Informieren Sie sich über unsere bewährte
MPU-Vorbereitung als Intensiv-Seminar